… auf die Weimarer Republik

Revolution 1918/1919

>

>

Aufstände Putschversuche 1919-1924

>

Terrorismus (politische Morde)


– Matthias Erzberger
– Philipp Scheidemann (fehlgeschlagen)
– Walther Rathenau
— ruft viele Demonstrationen für die Weimarer Republik hervor
–Regierung erlässt Republikschutzgesetz (Bekämpfung monarchischer Organisationen)

Sonstige Angriffe auf Weimarer Republik


– Separatistenbewegung September 1923
– spätere Demonstrationen (z.B. “Blutmai”)
– Terror auf der Straße durch SA, Rotkämpferbund/Straßenschlachten zwischen Reichsbanner, Stahlhelm und Linksextremisten

>


Zusammenfassung


Vor allem in den ersten Jahren stand die Weimarer Republik auf wackeligen Beinen. Futter für die Putschversuche von Rechts waren z.B. die Dolchstoßlegende, die Enttäuschung über den Versailler Vertrag, Loyalität zum alten System. Gründe für Revolutionsversuche von Links waren eher die Enttäuschung über den Ausgang der Novemberrevolution(z.B. Wunsch nach Rätedemokratie), Wunsch nach Reformen, aber auch schlechte Lebensbedingungen/Einkünfte der Arbeiter. Jedoch war jeder Putsch/Revolutionsversuch nur für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe erstrebenswert, stand deshalb schnell isoliert da und scheiterte.
Angriffe von Links und Rechts
Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Markiert in:                                                                 
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen