* – Noch während Kapp-Putsch entstand Opposition von Links
* – In größeren Orten des Ruhrgebiets übernahmen spontan gebildete Vollzugsräte die Macht (von USPD und KPD)
* – Organisierten “Arbeiterwehren” die es schafften Freikorps zurückzudrängen
* – Ein Teil der Arbeiterwehren -> “Rote Ruhrarmee” (50000 Mann)
* – Kontrolle über Ruhrgebiet

>
* – Unterstützung durch Streik von Bergarbeitern
* – Ziele: Zuerst Kampf gegen Kapp-Putsch, dann aber Wiederbelebung der soz. Revolution und Rätesystem
* – Märzrevolution größte Arbeiteraktion, die es in D je gab
* – Schürte Angst des Bürgertums vor Bolschewismus
* – Ausschreitungen der Armee gegen vermeintliche Kapp Lüttwitz Anhänger
* – Reichsregierung: Zusage von Reformen
* – Selbstauflösung der Ruhrarmee jedoch erfolglos
* – 2. April 1920 : Reichswehrtruppen erhalten volle Freiheit um die Ruhrarmee zu bekämpfen
* – Unter Kämpfenden Truppen waren Freikorps, die sich kurz zuvor am Kapp-Lüttwitz Putsch beteiligt haben
* – Gräueltaten der Regierungstruppsà 3. April. Standgerichte verboten, 12.April verbot von gesetzeswidrigem Handeln
* – Am Ende der Kämpfe 1000 Tote der Aufständischen, 250 Tote der Freikorps

Aufstand der Roten Ruhrarmee
Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Markiert in:                             
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen