Das Frauenbild der Kirche
Maria: Hexe:
– Idealtyp – Gegenbeispiel
(Reinheit, Gnade) (Schrecklich, Leibliche Sünde)

Der Idealtyp war für die Frau nicht zu erreichen, im Gegensatz zu der Hexe.

Frauen…
… haben als Oberhaupt den Mann
… sind unbrauchbar
… sind der schlechtere Mann
… sind labil, führen in Versuchung

Verheiratete Frauen und Mütter waren Ehrwürdig.
Ledige Frauen und Witwen waren Gottgefällig.
Frauen wurden als Gebärmaschinen benutzt und auf den häuslichen Bereich beschränkt.

Ab 1206: Heilige Inquisition
Ab 13. Jahrhundert: Frauen werden als Hexen betrachtet
1487: „Hexenhammer“ (meist gedrucktes Buch vom 15. – 17. Jhd.)

Der Hexenhammer:
– Verfasst von Jacob Sprenger & Heinrich Krämer
– Ausschließlich gegen Frauen
– Frage-Antwort Prinzip
– 3 Teile
1. Zauberei & die Rolle des Teufels und der Hexe
2. Zauberische Schädigungen
3. Arten der Ausrottung & Bestrafung vor geistlichem oder weltlichem Gericht

Die Autoren fragen sich in dem Buch viel zu den verschiedenen Themen der Zauberei,
zum Beispiel : Übeltaten, Krankheiten oder Anbetung

Das Frauenbild der Kirche
Spread the love
Tagged on:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 × three =