Pablo Picasso (25.10.1881-08.04.1973)

– studierte an der Kunstakademie in Barcelona
– durchlief unterschiedliche Malstile:

1. Frühwerk 1889-1900:
– Vorwiegend nach Vorbild des Vaters (noch kein eigener Stil)

2. Blaue Periode 1900-1904
-Verschiedene Blautöne
-Melancholischer Unterton
-Menschen sehr dünn

3. Rosa Periode 1905-1906
-Freundliches Rosa
-Themen aus dem Zirkus

4. Kubismus ab 1907
– Alles wird auf simple geometrische Formen reduziert
– Objekte/Personen werden simultan aus unterschiedlichen Blickwinkeln dargestellt
– Wichtige Teile von Objekten/Personen werden hervorgehoben (z. B. durch Vergrößerung)

=>Pablo Picasso gilt mit Georges Braque als Begründer des Kubismus

Bild: Guernica

– Hell-Dunkel Kontraste
– Linke Seite dunkler als Rechte
– Technik: Grisaille (Nur abgestufte Grautöne)
– Komposition: Dreieck (Dochtlampe ist die Spitze, die von ihr ausgehenden Strahlen die Seiten)
– Figuren aus Picassos eigener Ikonographie:

Stute: Sinnbild für gequältes Guernica; steht für aus den Fugen geratene Welt; Hauptmotiv;
hervorgehoben durch plastische, Collagenartige Abhebung
Stier: Verkörpert Macht, die den Krieg verursacht; Brutalität
Lichtträgerin: Sinnbild der Freiheit (Freiheitsstatue),
Gefallener Krieger: Symbol für tote Soldaten; Blume in seiner Hand ist die einzige Hoffnung

– Guernica ist nicht auf ein bestimmtes Ereignis bezogen, sondern kritisiert Krieg und Zerstörung im
Allgemeinen

– Ergreift Partei, dient jedoch keinem politischen, religiösen oder militärischen Zweck

Pablo Picasso und Guernica
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 − 4 =