Der Flughafen Frankfurt-Hahn

Seit 1993 wird der Flughafen als Transportflughafen sowie als ziviler Flughafen genutzt. Zuvor verwendete das US-Militär ihn für ihre Luftwaffe. Gebaut wurde er jedoch 1951 von der französischen Besatzungsmacht. Damals hatte der Flughafen (damals 7. größter Luftwaffenstützpunkt) 343 Hangars, Bunker und Unterstände für die Flugzeuge und Munition des amerikanischen Militärs. Nach Ende des zweiten Golfkriegs im Irak wurden 1991 immer mehr des Personals und der Besatzungsmitglieder zurück nach Amerika abgezogen. Am 30. September 1993 wurde die Airbase Hahn der zivilen Verwaltung übergeben. Geplant war den Flughafen zu einem internationalen Flughafen zu konvertieren, auch um den Flughafen Frankfurt am Main zu entlasten. Der erste zivile Flug ging am 22. Mai 1993 nach Mallorca.
-der Flughafen hat heute eine Fläche von 560 ha -im Jahr 2009 wurden 3.8 Millionen Passagiere und 174.664 Tonnen Luftfracht transportiert -der Flughafen hat eine Asphaltlandebahn die eine Größe von ca. 22 Fußballfeldern hat
Der Flughafen Frankfurt-Hahn trägt immens zur wirtschaftlichen Position rund um dir Region Trier bei. Er zählt zu den bedeutendsten Arbeitgebern der strukturschwachen Hunsrückregion. Daher konnten auch in der Umgebung 110 Betriebe mit ca. 2900 Arbeitsplätzen angesiedelt oder dorthin verlegt werden. Dennoch sind 13% der Anstellungen nur 400-Euro-Jobs. Doch die Zahl der Arbeitsplätze rund um die Region soll weiter steigen (die Flughafen-GmbH schätzt, dass es bis 2012 insgesamt 10000 Arbeitsplätze sind).Auch der Ausbau hat zur wirtschaftlichen Steigerung beigetragen. Durch die Verlängerung der Startbahn können nun auch Langstrecken-Frachtflugzeuge am Flughafen Frankfurt-Hahn starten und landen.

Der Flughafen Frankfurt-Hahn-Airport
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

5 × 5 =