Kurze Übersicht über die NS Wirtschaftspolitik:

  • Ausgangslage: über 6 Mio. Arbeitslose
  • durch Ausklingen der Weltwirtschaftskrise + Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen der vorigen Regierung –> Anfang 1933 leichter Aufschwung, der Naziregime natürlich begünstigte
  • ohne wirtschaftspolitisches Konzept setzte NS-Regierung den „Kurs“ der Vorgänger fort
    >
  • es folgten umfangreiche staatliche Bauaufträge (–> Mythos „Autobahn“), die den Staat in die völlige Verschuldung trieben; dass wiederum wurde allerdings strengstens geheim gehalten
  • durch Aufrüstung war 1939 Arbeitslosigkeit fast völlig beseitigt, in manchen Bereichen sogar Arbeitskräftemangel
  • um von Auslandsimporten unabhängig zu sein –> Produktion synthetischer Kunststoffe von militärischer Bedeutung/Nützlichkeit, z.B. Kunstgummi
  • hohe Verschuldung führte zu einer Entscheidung: Entweder Staatsbankrott oder Krieg!
  • gerade auch durch Propaganda Hinführung zu einer „Kriegswirtschaft“ („Kanonen statt Butter“)
Wirtschaftspolitik NS
Spread the love
Tagged on:                             

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 × 5 =