Das Warschauer Ghetto war ein in der Stadt Warschau abgetrennter Stadtteil westlich des Zentrums, der hauptsächlich als Sammellager für die Deportationen in das Vernichtungslager Treblinka gedacht war.
Im September 1939 wurde Warschau durch die deutsche Wehrmacht besetzt und die Rechte für die jüdische Bevölkerung stark eingegrenzt. Juden wurden zudem vogelfrei. Am 2.Oktober 1940 kam der Befehl zur Ghettoisierung des Stadtteils. Das hieß, dass alle nichtjüdischen Bewohner ihre Wohnungen innerhalb von 6 Wochen verlassen mussten. Ab der Nacht vom 15./16. November 1940 war das Ghetto durch eine m hohe und 18 Km lange Mauer mit 22 Toren abgeriegelt. Im Warschauer Ghetto lebten insgesamt ca. 500.000 verschleppte Juden, wobei davon ca. 350.000 dort gleichzeitig lebten. Jeder Bewohner hatte durchschnittlich 7,5m2 Platz für sich. Die Folgen dieser Ferchung von Menschen waren Lebensmittelknappheit, Hungersnöte, Krankheiten und Epidemien. Das Ghetto Hatte eine sogenannte „Selbstverwaltung“, den Judenrat, dem eine jüdische „Ornungspolizei“ ohne Waffen unterstellt war. Jedoch unterstand die Verwaltung des Ghettos den Deutschen völlig. Die Ghettobewohner mussten viel Zwangsarbeit außerhalb des Ghettos in Privatbetrieben leisten. Außerdem gab es noch wenige Fabriken innerhalb des Ghettos. Es gab im Warschauer Ghetto auch Jugendabteilungen, sowie Konzerte und Literaturabende. Außerdem existierten illegale Hilfsorganisationen wie der Judenhilferat „Zegota“. Da die Bevölkerung durch Massendeportationen im Sommer 1942 immer weiter sank und der ehemalige „jüdische Wohnbezirk“ bald nur noch ein großes Lager mit Zwangsarbeitern war kam es ab dem 19. April 1943 zu einem Judenaufstand. Dieser war von der jüdischen Kampforganisation organisiert worden, da die übriggebliebenen Juden kaum noch Überlebenschance hatten. Trotz heftigem Widerstands der Deutschen, konnte der Aufstand erst am 16. Mai endgültig durch eine Niederbrennung des Ghettos zerschlagen werden. Dabei wurden die letzten Juden entweder sofort getötet oder nach Treblinka zur Massenvernichtung gebracht. Das war somit auch das Ende des Warschauer Ghettos.
[1] Das waren Zeiten 4

Das Warschauer Ghetto
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

14 − 3 =