Inhaltsangabe

Vorspiel:

Personen:

Werner Holt:
– muskulös aber knabenhaft,dunkeläugig und dunkelhaarig
– war als Einzelkind aufgewachsen, frühreif, einmal kindisch und einmal ausgelassen, dann wieder ernst
-Mädchen hatten schon immer eine starke Anziehungskraft auf ihn ausgeübt

Gilbert Wolzow:
– muskulös und schwer gebaut
– der „frechste und faulste Schüler der Anstalt“ laut Maaß
– ein Phänomen in Kiegswesen, Kriegsgeschichte, Waffentechnik, Kriegsgeräte
– verabscheute alles mit Liebe und Mädchen

Weitere Freunde Holts:
Chritian Vetter
Sepp Gomulkas
Peter Wiese
Uta Barnim

Inhalt:
-anfangs fordert Werner den ganzen Schultag Wolzow heraus, wünscht sich jedoch mit Wolzow befreundet zu sein

-als Wolzow aber die Fische des Biologielehrers an die Katze verfüttert stellt sich Werner vor Gilbert
Sie freunden sich an

-sie planen um der Erntezeit zu entgehen in die Berge zu fliehen

-dies ist so etwas wie Vorbereitung zum Krieg da sie Schießübungen und Pirschgänge ausführen

-als sie jedoch ein Schwein stehlen und vermisst werden wird die Lage kritisch und sie ergeben sich freiwillig der Polizei

Sie werden in die Flak einberufen

1. Buch

Personen:

Gottesknecht: Ausbildungsleiter
Schmiedling : Obergefreiter in Holts Truppe
Günther Ziesche: Oberhelfer
Gertie Ziesche : Die “Affäre“ Holts

Inhalt:

1. Das Lager

-Holt und seine Freunde werden von Schmiedling ins Lager eingewiesen

-Werner zweifelt langsam am Krieg und seiner Richtigkeit in einem Brief den er nach Hause schreibt

-nach langem Üben reisen sie in das Einsatzgebiet (Ruhrgebiet)

2. Das Einsatzgebiet

-Wolzow legt sich mit den Älteren dort an die unter der Führung Günsches stehen

-nach dem ersten Einsatz gestehen sich Gomulka und Holt gegenseitig ihre Angst, doch der nächtliche Alarm wird zur Gewohnheit

-auf einem Ausgang trifft Holt Ziesche mit Seiner Mutter und kann seine Augen nicht mehr von ihr lassen
Ziesches Mutter Wird zu Holts Geliebten und dieser trifft scih oft abends mit ihr

-Wolzow wird von den Männern Günsches überrascht und Holt geht dazwischen
Holt, Gomulka und Wolzow werden bestraft

-Wolzow und Holt bekommen von Schmiedling gesteckt, daß Günsche und seine Leute planen, sie in der Nacht zu überfallen
sie wollen ihnen zuvorkommen und greifen diese, wobei Wolzow die Kontrolle verliert
sie erhalten angeblich Ausgangsverbot, doch Holt reist an Weihnachten trotzdem zu seinem Vater

-sein Vater erzählt ihm jedoch Sachen die gegen seine Einstellung zum Nationalsozialismus stehen und deshalb reist Werner schon nach einem Tag wieder ab

-als die Oberhelfer versetzt werden sollen wollen sie sich aber noch einmal rächen
sie ziehen bei einer Schlägerei wieder den Kürzeren

— bei einem nächtlichen direkten Bombenangriff stirbt ein Mann
Holt merkt zum ersten Mal was richtiger Krieg ist und denkt über eigenen Tod nach

3. Ab Juli 1944

– ein erneuter Bombenangriff
4 Tote (unter andrem Schmiedling) 11 Verletzte
– Holt bemerkte wie SS-Mann einen gefangenen Russen foltert
Wolzow verprügelt den SS-Mann auf Bitten Holts
Staatspolizei kommt und nimmt Wolzow mit,
Holt verschwindet in dieser Nacht

– Holt wird von Ziesche erwischt als dieser bei dessen Mutter liegt
Ziesche will Brief an seinen Vater schreiben obwohl Holt mit dem Lager droht

– während Ziesche den Brief schreibt ertönt die Alarmglocke und der schwerste Luftangriff auf das Lager beginnt
13 Tote(unter anderem Ziesche)
Wolzow ist verletzt

– die Attacken werden immer häufiger und länger
Gomulka sieht keine Hoffnung mehr und erzählt das holt worauf dieser nicht antwortet

– aufgrund der vielen Toten werden neue Jungen in Holts Zimmer eingeteilt, Bazner und Kirsch

– als Werner Holt und Frau Ziesche ins Kino gehen bricht der Alarm aus und sie flüchten in die Keller

– während des Angriffs versucht Holt ein Kind zu retten scheitert jedoch

– während der Berichterstattung bei Gottesknecht legt der Ausbildungsleiter Holt offen dar, dass Deutschland ein blutendes Etwas ist für das es sich nicht lohnt zu kämpfen

– Wolzow ist dagegen jedoch stark und skrupellos

4. Das Ende bzw. der Urlaub

– Holt fährt mit Wolzow und Gomulka zurück in die Heimat

– Wolzow sagt das er ohne Krieg nicht leben könnte und liest die Tagebücher seines
Vaters

– Wolzow und Holt bewegen sich immer mehr auseinander, da Holt nicht mehr so stark von dem Krieg überzeugt ist und alles in Frage stellt, wohingegen Wolzow noch voll von dem Führer überzeugt ist

Am Ende des ersten Buches werden sie an die tschechische Grenze an die Front versetzt.

Insgesamt kann man sagen, dass es sich in dem Buch um die durch den Fachismus geleitete Jugend handelt und wie die Hauptperson die Ideologie langsam immer mehr hinterfragt.

Zusammenfassung die Abenteuer des Werner Holt
Spread the love
Tagged on:         

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

four × two =