NS Außenpolitik ab 1939
Situation vor Kriegsbeginn
• Hauptziel Hitlers: nicht nur Zurückgewinnen von Gebieten, die im 1. WK verloren wurden, sondern auch Expansion in d. Osten -> „Lebensraum“, Aufstreben zur Weltmacht
• 1933: Austritt aus Völkerbund
• „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich
• 1938: Eingliederung Sudetenlands nach Münchner Konferenz
• August 1939: „Nichtangriffspackt“ zw. DR und Sowjetunion -> 2-Fronten-Krieg vermeiden, Angriff auf Polen insgeheim beschlossen

NS-Politik im Verlauf des Zweiten Weltkrieges

• Dt. Kriegsbeginn vom Schlachtschiff „Schleswig-Holstein“ auf Danziger „Westerplatte“ -> Polens Verb. FR und GB erklären d. DR den Krieg (Commonwealth-Staaten schließen sich an: Südafrika, Indien, Australien, Neuseeland, Kanada)
• Hitlers Utopie: „Teilung d. Welt“: D = Kontinentalmacht, GB = Seemacht
• H. hoffte auf wohlwollendes Nachgeben seitens GB nach Sieg über Polen
• Brit. Regierung ahnte bereits, dass H. es nicht bei d. Eroberung Polens belassen werde und wollte erst nach einem Sturz Hs weitere Friedensverhandlungen führen
• Beherrschung Europas ? -> FR einnehmen!
• Nach Westoffensive im Mai und Juni 1940: Waffenstillstand -> „Luftschlacht über England“ !
• Franklin D. Roosevelt: volle Unterstützung für GB
• USA techn. DR deutlich überlegen -> setze Eroberungspläne im Osten unter gr. Zeitdruck
• Trotz befürcht. 2-Fronten-Krieg -> Sowjetunion in „schnellem Feldzug“ besiegt werden
• 27. September 1940: Dreimächteabkommen (DR, Italien, Japan; später noch Kroatien, Ungarn, Rumänien, Slowakei, Bulgarien)
• Dt.-jap. Beziehung wegen „Nichtangriffspakt“ schlecht -> Bündnis brachte nicht erwartete milit. und wirtschaflt. Vorteile für DR
– — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

„Unternehmen Barbarossa“

• Beginn dt.-sowjet. Krieges, Überfall d. Wehrmacht auf die UDSSR
• „Barbarossa“: dt. Kaiser Friedrich I. zog während Kreuzzüge zum Kampf ins Heilige Land -> analogische Legitimation d. Krieges gg. UDSSR
• Nazi-Ideologie: soz.-darw. Vorstellung naturgegeb. „Kampfes um das Überleben“ d. Völker und Rassen
• Sowjets = Träger „jüd. Bolschewismus“ -> Kampf d. arischen Rasse gg. sowj. „Untermenschen“ -> H.s „wahre Mission“
• Feldzug von Beginn an = „Weltanschauungskrieg“ -> „Lebensraum“, wirtschaftl. Ausbeutung, Zwangsarbeit
• „schnelle Feldzug“ -> GB zu Kompromissfrieden zwingen und strateg. Vorteile für Krieg gg. USA um Weltmacht schaffen
• 22. Juni 1941: Wehrmacht griff auf breiter Front zw. Ostsee und Karpaten an
• DR: 153 Divisionen, 3600 Panzer, 600000 Motorfahrzeugen
• 3 Heeresgruppen: -> Nord: schnitt Leningrad (heute: Sankt Petersburg)von sämtl. Landverb. ab -> Aushungerung -> erfolglos trotz 900 Tage Belagerung
Mitte -> verlustreiche Kesselschlachten bei Minsk und Smolenks -> gewaltige Raumgewinne
Süd -> Schlachten bei Uman und Kiew
• Ende 1941: Baltikum, Weißrussland, gr. Teile Ukraines besetzt
• Anfängl. Freude d. Einheimischen ü. Erlösung v. „Stalinistischen Joch“ -> erbitterter Hass ü. Ausbeutung -> Partisanenkrieg (Zivilistenkrieg im Hinterland)
• Anfangserfolge d. Wehrmacht -> Hoffnung UDSSR in wenigen Wochen zu erobern
• August 1941: H. stoppt Offensive gg. Moskau -> Eroberung d. Ukraine wegen d. wirtschaftl. Bedeutung
• Oktober 1941: H. ändert Taktik erneut -> doch Eroberung Moskaus
• Schlamm und später Schnee und Eis bringen Vormarsch z. Erliegen
• Erwartung d. „Blitzsieges“: keine Winterkleidung und wintertaugliche Rüstungstechnik vorhand.
• Ausfälle durch Erfrieren überstiegen die Kampfverluste
• Stalin formierte alliierte Koalition -> erhebl. materiel. Unterst. v. GB + USA
• Wehrmacht verfügte kaum noch ü. materiel. + personel. Reserven
• Sowjet. Soldaten -> deutlich besser an Winterverhältnisse angep. + bessere Panzer
• Winterschlacht 1941/42: ü. 3 Jahre hinz. Rückzug d. Wehrmacht
• Februar 1943: Goebbels: Aufruf z. „Totalen Krieg“ -> Mobilisier. aller Ressourcen
• Folgender Kriegsverlauf = verbitterte Abwehrschlachten
• Winteroffensive 1945: Sowjets erreichten Oder
• Schlacht um Berlin -> Ende des NS-Regimes
• Kriegstote: ->3,2 Mio deutsche Opfer d. NS-Größenwahns
-> 13,6 Mio Sowjets
• Größter, verlustr., wichtigst. Teilkonflikt d. 2. WK,

– — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

• 1943: Westmächte fordern „bedingungsl. Kapitulation“
• Dt. Bündnispartner steigen aus und erklären DR Krieg
• 30. April 1945: H. begeht im Bunker unter Berliner Reichskanzlei Selbstmord
• 8. Mai 1945: DR kapituliert

NS Außenpolitik im Zweiten Weltkrieg mit Schwerpunkt auf dem sowjet-deutschen Krieg
Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen