Frieden und Sicherheit im 21.Jahrhundert

Konfliktursachen:
– mangelnde Gleichberechtigung und Unterdrückung von gesellschaftlichen Gruppen
– Armut
– schwache / korrupte Staatsführung
– Konkurrenz um knappe Ressourcen
– Terretorial- und Herrschaftsansprüche
– hohes Vorkommen „plünderbarer“ Ressourcen
– wirtschaftliche Interessen

Zivilisatorisches Hexagon:
1. Gewaltmonopol (→ Durchsetzung)
2. Rechtsstaatlichkeit
3. demokratische Prinzipien
4. soziale Gerechtigkeit
5. Interdependenz und Affektkontrolle (→ Bereitschaft der Gesellschaft sich auf institutionalisierte
Konfliktregelung zu verlassen)
6. Konfliktkultur (→ Bereitschaft zur Kompromisssuche)

NATO und OSZE

NATO
OSZE
– militärisches Bündnis zur Friedenssicherung in den Mitgliedsstaaten
– keine militärischen Streitkräfte
– unterstützt nach Beendigung von Kampfhandlungen für konfliktfreies Mit- und Nebeneinander
– Krisen frühzeitig erkennen und entschärfen, nach Beendigung von Kampfhandlungen Bedingungen für konfliktfreies Mit- und Nebeneinander unterstützten
– Wahl- und Militärbeobachter
– auf militärische Ebene der Sicherheitspolitik konzentriert
– konzentriert auf zivile Elemente der Sicherheitspolitik

Die neuen Kriege

Merkmale eines „neuen Krieges“
1. Entstaatlichung
2. Asymmetrische Kriegsführung
3. Wandel militärischer Taktik
4. Warlords / Privatisierung
5. Finanzierung Rebellengruppen

Frieden und Sicherheit im 21.jhd
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

two × four =