– * 28.07.1804 in Landshut
– + 1872 Tod an Lungenentzündung

-1823 Theologiestudium, dann Philosophiestudium
-1828 Schrift: De ratione, una, universali, infinita
-1829 Erlaubnis zu lehren
-1830 Anhänger Pantheismus (Gott ist überall, in jedem Stein, in jeder Pflanze,in jedem Tier,…)
– sprach sich für ein diesseitsorientiertes Leben aus (die Freuden des Lebens sollen genossen werden)
– glaubt nicht an Unsterblichkeit
– eines von 8 hochbegabten Kindern der Familie
– 1830 Erscheinen von anonymen Schriften (Gedanken über Tod und Unsterblichkeit)
– wurde als Philosoph bekannt
– 1837 Heirat mit Berta Löw
– 1839 erstes Kind: Tochter ,,Lorchen” —> verstarb sehr früh
– 1942 zweites Kind: Tochter (kein Name bekannt) starb auch sehr früh
– wegen seiner Publikationen wurde Feuerbachs Karriere ein Ende gesetzt
– zog sich für 20 Jahre zurück
– 1839 Veröffentlichung der ,,Kritik der Hegelschen Philosophie”
– brach mit spekulativer Philosophie ab
– wechselte zu Jungheglianern
– 1841: bekanntestes Werk: ,,Das Wesen des Christentums”
– Affaire mit 16jährigem Mädchen —> Ehe zerbricht
– wird zum Religionskritiker
– hebt in seinen Schriften die Natur hervor
– schreibt vorallem Üerlegungen zur Unsterblichkeit und dem Tof
– 20.07.1870: Schlaganfall —> Pflegefall
-in den 50ern macht die Firma seiner Frau Pleite (Porzellanfirma)
-1860 seine Frau stirbt
-15.09.1872 stirbt Feuerbach an einer Lungenentzündung
-Grabinschrift: ,,Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde”

>

Feuerbach hatte ein sehr erschwertes Leben durch seine großen familiären Probleme und seine schlechte Gesundheit. Daraus resultierte der Verlust seines Glaubens und er wurde zum Religionsgegner.

Ludwig Feuerbach (Biografie)
Spread the love
Tagged on:         

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

three − 1 =