Windpocken Stichpunkte

Verursacher:

– Varizella-Zoster-Virus
– weltweit verbreitet
– sehr stark an den Menschen als seinen einzigen Wirt angepasst

Ansteckungsweg:

– Direkter Kontakt mit Viren oder Bläschen
Tröpcheninfektion (direktes Einatmen von Ausatmungströpchen der infizierten Person)

„Wind“pocken, daher auch über 10 Metern ansteckend, da die Viren einige Meterweit „fliegen“
– ein Tag vor auftreten Weiterübertragung bis 5 tage nach auftreten der letzen neuen Bläschen, sofern diese eingetrocknet sind
– Bettruhe nicht nötig, jedoch Quarantäne empfehlenswert
– Nach einer Virusexposition infizieren sich über 90 von 100 empfänglichen (zuvor seronegativen) Personen mit diesem Virus und erkranken auch anschließend, die Windpocken treten bei ihnen sichtbar auf
– erkrankte Person sollte nicht in Kontakt mit anderen kommen, vor allem nicht mit Risikopersonen wie Immuninkompetenten (Cortisonbehandlung, AIDS, Krebskranke, Neurodermitiskranke, ältere Menschen) oder auch Frauen, die sich in der 8. bis 21. Schwangerschaftswoche befinden, da bei den letztgenannten eine Gefährdung des ungeborenen Kindes und auch der Mutter gegeben ist –
– Windpockenerkrankung der Mutter zwischen sieben Tagen vor und drei Tagen nach der Entbindung kann für sie tödlich verlaufen

Verlauf (Symptome) bei Kindern:

– Nach Inkubationszeit ev. leichtes, kurzanhaltendes Fieber
– ev. Kopf- und Gliederschmerzen
– Tags darauf im Bereich des Rumpfes und Gesichtes, manchmal auch des behaarten Kopfes, später an den Gliedmaßen linsengroße, juckende rote Flecken, aus denen später Knötchen entstehen, in deren Zentrum sich innerhalb von Stunden bis maximal Tagen reiskorngroße Bläschen bilden.
– Seltener Schleimhäute im Bereich des Mundes (10 % der Fälle) (hier vor allem am Gaumen), der Nase, der Augen, sowie die Haut der Genitalien und des Afters betroffen sein
– bei Bauchschmerzen im Darmbereich
– zu Austrocknung Lotionen und salben
– Bläschen platzen schließlich, und es bildet sich eine hellbraune Kruste, die nach ca. 2-3 Wochen verschwinden
– Krankheitsverlauf meist gutartig, dauert in der Regel drei bis fünf Tage an

Windpocken (Verursacher, Ansteckung, Verlauf)
Spread the love
Tagged on:         

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sixteen − twelve =