knöcherne Augenhöhle: schutz vor schlag und stoß
Oberlid: schutz und befeuchtung des Augapfels, vollkommendes
abschließen des Auges (Lidschlagreflex)
Augenbraun: Schweißbarriere, seitliche Schweißableitung
Wimpern: Ausfiltern von Staubteilen, Auslösen des Liedreflexes
Tränendrüsen: Augenspülung bei Verschmutzung, Weinen
Glaskörper: klare, gelartige Substanz, die den Augafpfel innen
ausfüllt, gibt stabilität
Hornhaut: Bestandteil der Lederhaut, vordere durchsichtige
Abdeckung des Auges, durch die man die Iris und Pupille sieht.
Sie gehört zu den Lichtbrechstrukturen des Auges.
Iris: gefärbter Teil des Auges, die Iris entspricht der Blende bei
der Kamera und hilft bei der Regulation der ins Auge
hindrehenden Lichtstärke.
Pupille: die Lichteintrittsöffnung im Auge, die sich je nach
Lichtstärke vergrößert/verkleinert
Linse: die durchsichtige, Lichtbrechstruktur
im Auge.
Netzhaut: (Retina) enthält Lichtsinneszellen, Schaltzellen und
ableitende Neuronen (Nervenzellen) und ist über den Sehnerv
mit dem Gehirn verbunden.

Gelberfleck: kleiner Bereich im hinteren(Retina-)Netzhautbereich,
der eine besonders hohe Zahl spezieller Lichtsinneszellen enthält.
Hier findet man die stelle des schärfen Sehens
Lederhaut: sie verleiht dem Augapfel festigkeit, im vorderen
Abschnitt bildet sich durchsichtige Hornhaut.
Aderhaut: versorgung des Auges mit Sauerstoff und Nährstoffen
Ringmuskel (Ciliarmuskel): umgibt die Linse ringförmig
Blinderfleck: Austrittsende des Sehnervs ( keine Sehzellen,
keine optische Wahrnehmung)
Sehnerv: wegführend vom Auge, aus ca 1 Millionen Nervenfasern
bestehend. Der Nerv am hinteren Auge austritt und das Auge mit
dem Gehirn verbindet und die optischen Informationen übermittelt.
Augenkammer: Flüssigkeit gefüllter Raum
Bindehaut: besteht aus Nerben und Blutgefäßen, welche aber nur
bei Entzündung sichtbar sind.

Menschliches Auge Zusammenfassung
Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen