ab 1929: schwerer volkswirtschaftlicher Einbruch in allen Industrienationen –> Hyperdeflation (starkes Absinken des Preisniveaus)

Ursachen:
– folgte durch Überproduktion und kreditfinanzierte Massenspekulation
– nach WWI entstand in USA Bedarf an modernen Industriegütern –> Überproduktion –> gesättigter Bedarf –>Probleme für Industrie
– Überbewertung des Aktienmarktes –> panisches Abstoßen von leicht sinkenden Aktien –> Kurse sinken beschleunigt weiter (25.10.1929 Schwarzer Freitag)
– USA erhöht Zölle (Smoot-Hawley-Tarif 1930)–> andere Länder folgen –> Dämpfung des Welthandels
– Wegfall amerik. Nachfrage auf Weltmarkt –> Weltmarktpreise sinken

Situation in Deutschland:
– Reichsregierung und -bank hofften auf Selbstheilung (–> saisonbedingte Schwankungen)
– Ende 1930: 5 Mio. Arbeitslose –> weltweiter Spitzenreiter
– Lohnniveau sank u. öffentl. Gehälter sanken um 25%; radikale Kürzung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe
– Februar 1932. 16,3% der dt. Bevölkerung war Arbeitslos
– Bankenkrise:
– Juni 1931: Brüning erklärt Reparationen für „unerträglich“
–> deutet auf Zahlungsunfähigkeit Dtl.s hin
–> Abzug von Devisen (mehrere Mrd. RM) (auch wegen Machtzunahme der NSDAP)
–> eine Berliner Großbank illiquide (Juli)
–> Ansturm der Bevölkerung –> 13. Juli Zahlungen eingestellt
– Schließung der Banken und der Börse
– Reichsbankpräsident Hans Luther versucht Devisenabfluss zu stoppen
–>bewirkt inländische Kreditverteuerung und -verknappung
–> Banknotenumlauf: 1929, 5 Mrd. RM; 1932, 3,5 Mrd. RM

Situation in USA:
– Auswirkungen besonders für Farmer katastrophal
– Erzeugerpreise fielen von 1929 bis 1933 um 50% –> Zehntausende Farmer konnten Hypotheken nicht mehr bezahlen
– landwirtschaftl. Produktion stieg um 6 % (Umstellung auf Pachtverträge und mechanisierte Bearbeitung größerer Einheiten)
– verzweifelte Landarbeiter flüchteten nach Westen
– suchten dort ein Auskommen unter menschenunwürdigen Bedingungen
– außerdem: Börsencrash an der New Yorker Börse (Ende Oktober 1929)

Ausnahme: Japan: japanische Volkswirtschaft stieg von 1929 bis 1933 um 6%

Lösungsversuche:
– Amerika: ab 1933 „New Deal“ durch Franklin D. Roosevelt (wirtschaftl. u. soziales Reformpaket)
– Deutschland: Brünings Deflationspolitik
–> versuchte Ausgaben und Staatsetat den sinkenden Preisen und Steuereinnamen anzupassen
–> dadurch sanken Preise und Steuereinnahmen nur weiter
NSDAP (Programm mit massiver Kreditausweitung und Arbeitsbeschaffung) an die Macht: erneutes Ankurbeln der Kriegsindustrie

Folgen
– Unzufriedenheit und Unsicherheit im Volk –> NSDAP gewinnt entscheidend an Macht

Weltwirtschaftskrise
Wissen verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Markiert in:
Abonnieren
Benachrichtigen von
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen