Nach dem 2. Weltkrieg wuchs in den USA die Wirtschaft sehr rasch, ebenso verbesserte sich der Lebensstandart der Amerikaner spürbar. Die US – Wirtschaft war in fast allen Bereichen des Weltmarktes Marktführer (bis 1960). US – Güter sowie der US – Dollar beherrschten den Weltmarkt. Die Einwohner der USA waren sehr optimistisch und stolz auf ihr Land.
Viele Menschen wurden plötzlich sehr erfolgreich. Conrad Nicholson Hilton zum Beispiel wurde von einem Tellerwäscher zum Besitzer einer Hotel – Luxus – Kette (Hilton Hotels).
Große Fast – Food- Ketten entstanden (z.B. McDonalds).
Es entstanden viele Einkaufszentren in denen man rund um die Uhr einkaufen konnte.
Sie boten Freizeit – und Unterhaltungsmöglichkeiten (Kinos, Bars, usw.).
Die moderne Rock und Popmusik entstand durch den Rock’n’Roll in den 50er Jahren.
Das Fernsehen wurde sehr wichtig und bald hatte fast jeder amerikanische Haushalt einen Fernseher. Hollywood wurde zur Filmmetropole Amerikas. Dort wurden Schauspieler zu Stars und durch das Fernsehen weltweit bekannt.
Doch das soziale Netz Amerikas war damals und ist auch heute noch schlecht entwickelt.
Es gab/gibt keine Unterstützung für in Not geratene Menschen, keine gesetzlich geregelten Urlaubszeiten, keine Krankenkasse (nur private Versicherungen die meist sehr teuer sind/waren), keinen Kündigungsschutz („Hire and Fire“) und einen Abzug der Urlaubstage wenn man zu lange krank ist/war. Viele Menschen in Amerika sterben/starben weil sie nicht genug Geld für eine Versicherung, die Arztkosten oder Spitalskosten haben/hatten.
Ist/war man in Amerika einmal krank oder arbeitslos kam/kommt man nicht mehr leicht an einen Job und wurde/wird durch sehr hohe Kosten immer ärmer.
Afro – oder Lateinamerikaner verlieren/verloren oft auch durch den Rassismus ihrer Arbeitgeber ihre Arbeit. Sie haben/hatten auch geringe Aufstiegschancen.
Amerikanische Autokonzerne machten/machen viel Gewinn da fast jede Familie einen Pkw besaß/besitzt. Sie produzieren immer bessere und leistungsstärkere Automobile.

Gesellschaft, Alltag und Freizeit in den USA
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

one × five =