Die Zeit zwischen dem Augsburger Religionsfrieden und dem 30-jährigen Krieg (1555-1618)
Allgemein
Zeit von 1555 – 1618: längste Friedensphase europäischer Geschichte [keine kriegführende Großmächte]
Von 1540 bis 30jähriger Krieg: Gegenreformation [Protestanten sollten wieder zum katholischen Glauben zurückgebracht werden]
1555:
5. November: Reichstag zu Augsburg -> Ferdinand I [Karls Bruder] [Habsburger] eröffnet Reichstag [Verhandlungen über politisch-kirchliche Verhältnisse] versucht zw. Kaiser Karl V & Reichsständen Interessenausgleich schaffen
25. Oktober: Karl V teilt bei feierlichem Staatsakt Entscheidung zur Abdankung mit [wird 1 Jahr später vollzogen]
1556:
12. September: Karl V tritt ab – überlässt Philipp II habsburgisches Erbe & Ferdinand I hl. Röm. Reich

1558:
Feb./März: Kurfürstentag: Karl V überträgt Kaiserkrone an Ferdinand I [von Kurfürsten einvernehmlich akzeptiert]
24. März: Ferdinand wird in Aachen zum Kaiser gekrönt
1560:
Erstes techn. Museum entsteht durch Sammlung des sächs. Kurfürsten

1559:
Ab 1559 Friedrich III – Kurfürst [bis 1576]

1562:
24. November -> Maximilian II. wird zum römisch-deutschen König gewählt

1563:
Ortenburger Adelsverschwörung: Konflikt um die Glaubensfrage in Bayern.
Joachim von Ortenburg führte dabei in einer Grafschaft in Bayern offiziell den
protestantischen Glauben ein, obwohl dies zuvor in einer Versammlung ab-
gelehnt worden war.

1564:
4. September -> Maximilian II. löst seinen Vater vom Kaiserthron ab

1566:
10. Mai -> Die des Hochverrats angeklagten Adeligen der Ortenburger Adels-
Verschwörung werden freigesprochen

Reichstag zu Augsburg -> die Idee, den Calvinismus zu vertreiben, findet keine
Zustimmung
-> Augsburger Reichsmünzordnung stabilisiert das Geld-
wesen für längere Zeit

1569:
28. August -> Joachim II. Hektor wird Herzog von Preußen

1572:
Erfurter Teilung(svertrag) -> Thüringen wird geteilt, sodass Sachsen-Weimar und
Sachsen-Coburg-Eisenach entstehen, die Teilung
hält nicht, da es für die beiden Herzogtümer keine
Nachfolger gab

1575:
7. September ->Rudolf II. wird zum König von Böhmen gewählt
22. September -> Rudolf II. wird zum König von Böhmen gekrönt
27. Oktober -> Rudolf II. wird zum römisch-deutschen König gewählt
1. November -> Rudolf II. wird zum römisch-deutschen König gekrönt

1576:
12. Oktober -> Rudolf II. wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches

1582:
Reichstag zu Augsburg -> Rudolf II. erhält Finanzmittel für den Kampf gegen die
Türken

1606:
Kurfürst Friedrich IV. befestigt die Stadt Mannheim

1607:
3. August -> Rudolf II. verhängt über Donauwörth die Reichsacht, da diese
den katholischen Einwohnern die Ausübung ihres Glaubens ver-
bietet

1608:
Reichstag geht ohne Reichsabschied zu Ende, eine der Ursachen für den
30-jährigen Krieg, da damit das letzte Reichsorgan des Heiligen Römischen
Reiches lahmgelegt ist

1612:
Rudolf II. stirbt
13. Juni => Matthias, König von Ungarn und Böhmen, wird Kaiser

1618:
Aufstände der protestantischen böhmischen Stände
-> Auslöser für den 30- jährigen Krieg
23. Mai -> Prager Fenstersturz

Die Zeit zwischen dem Augsburger Religionsfrieden und dem 30-jährigen Krieg (1555-1618)
Spread the love

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

six + 13 =