– Iphiegenie ist Priesterin auf der Insel Tauris

– Sie dient der Göttin Diana

– Der Trauerkönig Thoas umwirbt Iphigenie

– Sie lernt ab und versucht ihn mit ihrer Vergangenheit abzuschrecken

– Sie erzählt, dass sie aus dem Geschlecht der fluchbeladenen Tantalus stamme

– Dieses habe eine Kette von Freveltaten begangen,
die sich von der Auflehnung gegen die Opfer über Ehebruch bis zu Kinder- und Brudermord spannt.

– Iphigenie hätte daraufhin in Aurelis geopfert

– Diana hatte aber Mitleid,
verhüllt sie in einer Wolke und brachte sie in den Tempel von Tauris

– Sie sei der Götton Eigentum

– Zwei Fremde, die am Ufer versteckt gefunden worden sind, sollen sterben

– Iphigenie müsste die Opfer vollziehen ( weil sie die Priesterin ist)

– die Fremden : Iphigenies Bruder ( Orest) und sein Freund Phylades

– Rettung –> Schiff

– Thaos durchschaut die Pläne Iphigenies und lässt sie zu sich holen

– Diese gesteht die Raubpläne und die Flucht

– Orest und Phylades kommen hinzu

– Orest deutet den Spruch: …, dass nicht das Götterbild Dianas,
die Schwester Apolls, sondern Iphigenie, seine Schwester gemeint war

– Auf ih erneutes Bitten hin lässt Thaos die beiden nach Griechenland abreisen

Iphigenie auf Tauris (1786) : Exposition

Wo:
Auf der Insel Tauris ( Krim), beim barbarischen Volk der Skythen

Wann:
Nach Beendigung des Trojanischen Krieges

Wer:
Iphigenie
Tochter des Agamemnon
Priesterin der Diana Thoas
König der Skythen

Motive:
– Leben in der Fremde und Heimatverlust
– Rolle der Frau ( des Weiblichen) gegenüber dem Manne
– Mensch und Götter, Wille und Schicksal
– Barbarentum und Humanität

– Iphiegenie ist Priesterin auf der Insel Tauris

– Sie dient der Göttin Diana

– Der Trauerkönig Thaos umwirbt

– Sie lehnt ab und versucht ihn mit ihrer Vergangenheit abzuschrecken

– Sie erzählt, dass sie aus dem Geschlecht der fluchtbeladenen Tantalus stamme

– Dieses habe eine Kette von Freveltaten begangen, die sich von der Auflehnung gegen die Götter über Ehebruch bis zu Kinder- und Brudermord spannt

– Iphigenie hätte dauafhin in Aurelis geopfert

– Diana hatte aber Mitleid, verhüllt sie in einer Wolke und brachte sie in den Tempel von Tauris

– Sie sei der Göttin Eigentum

– Zwei Fremde, die am Ufer versteckt

Iphiegenie auf Tauris
Spread the love
Tagged on:     

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

six + 7 =