Die Oberflächenspannung



  • Titel: Die Oberflächenspannung
  • Autor: anonym
  • Beschreibung: Eine kurze Übersicht zur Oberflächenspannung. Woher die Oberflächenspannung kommt und was das zur Folge hat.
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


Def.: Die Arbeit, die zur Vergrößerung der Oberfläche verrichtet werden muss, geteilt durch die Fläche, die dabei zusätzlich entsteht. ( W/A )

Wie entsteht die Oberflächenspannung?
· Molekühle im Wasser haben zueinander stärkere zwischenmolekularen Kräfte als zw. solchen der Oberflächenschicht zu einem Gasmolekühl
->gegenseitigen Anziehungskraft und Abstoßungskraft, welche nach unten gerichtet ist, der Moleküle oder Atome, aus denen die oberflächenbildende Phase aufgebaut ist.
· "Sog" nach innen, bei gleichzeitigem Druckaufbau


· will man andere Form erreichen, muss man gegen die Oberflächenkraft anarbeiten.
Folgen
· Bestreben des Stoffes, eine möglichst geringe Oberfläche zu haben, da Randmolekühle nach innen gezogen werden ->Kugelform (z.B. Wassertropfen)
· " Haut", auf der auch Stoffe größerer Dichte schwimmen (durch den gleichzeitigen Druckaufbau)

Kommentare




 

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.