Der abiotische Umweltfaktor Boden



  • Titel: Der abiotische Umweltfaktor Boden
  • Autor: anonym
  • Beschreibung: Ein ausführliches Referat über den (abiotischen) Umweltfaktor Boden. Hausaufgabenweb - kostenlose Hausaufgaben
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


Der abiotische Umweltfaktor Boden

Entstehung


• physikalische und chemische Verwitterung des Ausgangsgesteins
→ ständige Veränderung
• Abtragung durch Wind, Schnee, Eis, Niederschlag
→ Oberflächenformung

Funktionen als
• Filter, indem sie aus Niederschlägen sauberes Grund- und Trinkwasser
• Puffer und bewirken eine kontinuierliche Nährstoffversorgung der Pflanzen. Sie machen Schadstoffe wie Säuren und Schwermetalle - in begrenztem Maße - unschädlich.
• Als Puffersubstanzen wirken z.B. Kalk, organische Substanz, Eisenoxide
• Transformatoren, indem die Bodenlebewesen Pflanzenreste abbauen und die enthaltenen Nährstoffe wieder zur Verfügung stellen. Intaktes Bodenleben ist Voraussetzung für die Aufrechterhaltung dieser Umsetzungsprozesse
• Speicher, denn sie speichern Niederschläge und Nährstoffe, allerdings auch Schadstoffe.
--> Bodenfunktionen werden gefährdet bzw. geschädigt durch:
--> Versiegelung
--> Schadstoffeinträge
--> Bodenerosion
--> Bodenversauerung
--> Bodenverdichtung

Aufbau


• Profil besteht aus Bodenhorizonten
• Bodenhorizont → verschiedene Schichten → abhängig vom Ausgangsgestein und äußeren Einflüssen

Bodenunterteilung

1. Bodenart
• beschreibt äußeres Erscheinungsbild
• Bestimmung nach Korngrößen , Farbe, pH-Wert
• Eigenschaften abhängig von Korngröße → z.B. Feuchtigkeitsgehalt, Durchlüftung, Durchwurzelbarkeit, Bearbeitbarkeit

2. Bodentyp
• Bestimmung durch unterschiedliche Verwitterung, Zersetzung, Anteil organische Stoffe, Ausgangsgestein
• abhängig von äußeren Einflüssen und Ausgangsgestein → Abfolge von Bodenhorizonten

Bodenbestandteile


• Mineralien
• Organische Stoffe
• Bodenwasser
• Bodenluft
• (Schadstoffe)

Zeigerpflanzen


Zeigerpflanzen (Indikatorpflanzen) sind Pflanzenarten mit einer geringen ökologischen Potenz, d.h. mit einer geringen Toleranz auf Veränderungen ihrer Lebensbedingungen. Sie geben deshalb unter anderem auch gute Hinweise auf die Beschaffenheit des Untergrundes und Bodens auf dem sie wachsen oder auf die Einträge von Luftschadstoffen, und gehören damit zu den sog. Bioindikatoren.
• stickstoffreicher Boden: (Nitrophyten) Große Brennnessel, Kletten-Labkraut, Kerbel, Melde, Vogelmiere, Kreuzkraut, scharfer Hahnenfuß
• stickstoffarmer Boden: Mauerpfeffer, Wilde Möhre, Hundskamille
• saurer Boden: Honiggras, Hundskamille, Kleiner Sauerampfer, Ackerminze
• alkalischer Boden: Luzerne, Leinkraut, Ackersenf, Vogelmiere, Ackerstiefmütterchen
• kalkhaltiger Boden: Hahnenfuß, Kuhschelle, Acker-Rittersporn
• feuchter Boden: Ampfer, Kohldistel, Wiesenschaumkraut, Trollblume
• Staunässe: Acker-Schachtelhalm, Mädesüß, Ackerminze, Huflattich
• Salzboden: (Halophyten), Queller
• Sandboden: Vogelmiere, Königskerze
• verdichteter Boden: Breitwegerich, kriechender Hahnenfuß, Gemeine Quecke, Gänsefingerkraut
• säurehaltiger Boden: Heidekraut, kleiner Sauerampfer
• schwermetallhaltiger Boden: Galmeiflora, Schwermetallrasen
• Lichtzeiger: Heidekraut, kanadische Goldrute
Zeigerwerte: Boden, Licht, Feuchte, pH-Wert, Stickstoffgehalt

Alle Werte bestimmen Interpretation von Zeigerwerten!

Kommentare




 

Ähnliche Seiten

Der abiotische Faktor Licht

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.