Katheterismus der Harnblase



  • Titel: Katheterismus der Harnblase
  • Autor: M.Schmidt
  • Beschreibung:
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


Katheterismus der Harnblase
• Ärztliche Anordnung und Tätigkeit.
• Suprapubische Blasenpunktion / Suprapubische Fistel (SPF) » ausschließlich
ärztliche Tätigkeit.
• Transurethraler Katheter » darf vom Arzt delegiert werden.
Indikation
Diagnostische Zwecke » Restharnbestimmung
• Bakteriologische Untersuchungen.
Therapeutische Zwecke » Blasenentleerungsschwierigkeiten
• Spül- bzw. Instillationsbehandlungen
(Instillation = Einbringen eines Medikaments)
Anforderungen an den Katheter
• Besteht aus Spitze, Schaft, Ableitungstrichter (PVC).
• Verweilkatheter hat einen auffüllbaren Ballon.
• Aus Latex ® Liegezeit max. 5 Tage
• Aus Silikon-Latex ® Liegezeit 7 - 10 Tage.
• Einmalkatheter, Verweil- oder Dauerkatheter (2 Wege), Spülkatheter (3 Wege).
• Melatonkatheter (beide Geschlechter).
• Tiemankatheter (Mann).
• Auswahl der Katheter richtet sich nach dem Zweck.
• Durchmesser des Katheters wird in Charriere (ch) gemessen, 3 ch = 1 mm.
• Bei Frauen ® 12 - 14 ch
• Bei Männern ® 16 - 18 ch
Anforderungen an den Auffangbeutel
• graduiert (Gradeinteilung)
• Einfacher Beutel bei jedem Wechsel erneuern » sehr infektionsanfällig
• Geschlossenes System mit Ablaufvorrichtung und Rücklaufventil
• Unter Balsenniveau halten.
Legen eines transurethralen Dauerkatheters
• Aseptische Bedingungen
• Geschlechtsspezifisch arbeiten.
• Schaffen einer entsprechenden Arbeitsfläche
Material » • Katheterset
• 2 Katheter
• Ablaufsystem
• Material für die Intimtoilette
Durchführung bei der Frau
• Information
• Durchführung mit 2 Pflegekräften.
• Wahrung der Intimsphäre.
• Intimpflege durchführen (lassen).
• Richtig positionierte, ausreichend große Arbeitfläche schaffen.
• Händedesinfektion
• Sterile Arbeitsfläche schaffen.
• Patientin liegt auf dem Rücken, evtl. Kissen unter das Becken legen.
• Beine aufstellen und spreizen (lassen).
• Schutzunterlage unter das Gesäß legen.
• Mit Lochtuch abdecken (Vagina gut sichtbar und zugänglich).
• Handschuhe anziehen.
• Katheter mit Auffangsystem verbinden.
• Auffangschale auf Unterlegtuch abstellen.
• Katheterhülle als Auffangbeutel benutzen.
• Tupfer mit Desinfektionsmittel tränken.
• Große und kleine Schamlippen von ventral nach dorsal mit jeweils 1 Tupfer desinfizieren (Schamlippen bleiben gespreizt bis Katheter eingeführt ist).
• Harnröhrenöffnung desinfizieren.
• Einen Tupfer auf die Vaginalöffnung legen.
• Einwirkzeit beachten (Betaisadonna = 1 Minute).
• Katheter einführen bis Urin fließt
• Ca. 2 cm weiter einführen.
• Blocken des Katheters mit Aqua dest.
• Katheter auf Blasengrund zurückziehen (Verschluss der Harnröhre).
Nachsorge
• Intimbereich reinigen und trocknen.
• Bequeme Lagerung, nach Befinden und Wünschen den Bewohner fragen.
• Material entsorgen, aufräumen.
• Dokumentation: wann, welcher Katheter, nächster Wechsel (mit Datum), Urinmenge
bei Einmalkatheterismus dokumentieren.
Katheterwechsel
• Händedesinfektion und Handschuhe anziehen.
• Ballon mit 20 ml. Spitze entblocken.
• Zellstoff in eine Hand nehmen.
• Katheter vorsichtig ziehen.
• Katheterspitze mit Zellstoff umwickeln.
• Handschuh drüber stülpen
• Katheter und Urinauffangsystem entsorgen.
• Keine Gewalt anwenden.
Pflege bei liegenden transurethralen Katheter
• Dauerkatheter auf Durchgängigkeit prüfen.
• Vor Pflegemaßnahmen Händedesinfektion.
• Zur normalen Intimpflege 2 mal täglich Harnröhreneingang und Katheter mit
Schleimhautdesinfektionsmittel desinfizieren.
Hygienischer Umgang mit Urinableitungssystem.
• Handschuhe tragen.
• Ablassschlauch immer in die Halterung stecken.
• System nie auf den Fußboden legen.
• Katheter und Ablaufsystem nicht trennen.
• Abknickung, Zug und Kompression auf das System vermeiden.

Kommentare




 

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.