Analyse Bergpredigt Vom Richten



  • Titel: Analyse Bergpredigt Vom Richten
  • Autor: anonym
  • Beschreibung: Analyse & INtrpretation der Bergpredigt Vom Richten
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


1. Hauptaussage: Man soll erst sein eigenes Handeln überprüfen, bevor man über andere urteilt.
2. Adressaten: In den Seligpreisungen zählt Jesus „die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit“ und „die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden“ auf. Gerade diese Menschengruppen werden hier mit einer Person, welche einen Splitter im Auge haben gemeint. Daher ist der Text grade an sie gerichtet. Sadduzäer und Pharisäer sind mit der Person, die den Balken im Auge hat gemeint.
3. Kritik: Jesus kritisiert die Gesellschaft dahingehend, dass man nur auf die Schuld und die Fehler der anderen geschaut hat. Er möchte aber, dass man zuerst bei sich selbst nach Fehlern sucht.
4. Interpretation: Jesus interpretiert in diesem Abschnitt der Bergpredigt das achte Gesetz Mose (Ex 20,16). Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf dem Verbreiten von Lügen, sondern darauf, dass man erst nach seinem eigenen Fehlern suchen soll, bevor man über andere urteilt.
Im Gegensatz dazu wird im Buch Deuteronomium das Gesetz sehr viel aggressiver ausgelegt. Laut diesem Buch darf man sich an seinen Feinden rächen und diese Taten als Abschreckung benutzen. Man soll kein Mitleid mit Verbrechern oder Schuldigen haben, sondern sie bestrafen und ihnen das gleiche antun, was sie getan haben. Es gilt das Auge um Auge, Zahn um Zahn Prinzip.
Im Buch Levitikus wird das Gesetz dahingehend ausgelegt, dass man sein nächsten (alle Bürger Israels) lieben soll. Man soll ihnen vergeben und sich selbst um Vergebung seiner Sünden bemühen. Man soll jeden Menschen gleichwertig behandeln.
5. Vergleich der Auslegungen: Es wird deutlich, dass Jesus ein Mann der Vergebung ist. Die Auslegung des achten Gesetz Mose im Buch Levitikus ähnelt sehr der von Jesus. Die des Buches Deuteronomium hingegen ist das komplette Gegenteil von Jesus Meinung. Jesus spricht sich gegen jegliche Gewalt aus und möchte, dass die Gesellschaft gerecht mit jedem umgeht. Jeglichen Sünden sollen vergeben werden.

Kommentare




 

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.