Vor- und Nachteile des Wahlrechts mit 16 Jahren



  • Titel: Vor- und Nachteile des Wahlrechts mit 16 Jahren
  • Autor: anonym
  • Beschreibung: Was sind die Vor- und Nachteile eines Wahlrechts mit 16?
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


Gliederung

A Senkung des Wahlalters von 21 auf 18 Jahre durch Willy Brandt
B Diskussion über Vor- und Nachteile des Wahlrechts mit 16 Jahren
I. Nachteile des Wahlrechts mit 16 Jahren
1. Verständnisprobleme
2. Fehlen von wichtigen Kompetenzen
3. Neigung zu extremistischen Parteien
II. Vorzüge des Wahlrechts mit 16 Jahren
1. Erziehung zur Selbstständigkeit
2. Weckung von Interesse und Begeisterung für Politik
3. Mitbestimmungsmöglichkeit für Minderjährige
III. Überwiegen der Vorteile
C

Seit mittlerweile fast vierzig Jahren darf in Deutschland ab 18 Jahren gewählt werden. Vorher gab es das Wahlrecht erst ab 21 Jahren, was Willy Brandt jedoch änderte. Jetzt gibt es wieder eine Diskussion, ob das Wahlrecht erneut gesenkt werden sollte, diesmal auf 16 Jahre.
Das Wahlrecht mit 16 hat einige Nachteile, da es ein Verständnisproblem zwischen Politikern und Jugendlichen gibt. Diese verstehen die Politikerreden oft schlechter als schon volljährige und somit wahlberechtigte Bürger, wie eine Studie zur politischen Bildung zeigt. So fassen die Minderjährigen manches falsch auf und ziehen verkehrte Schlüsse, was auch zu einer falschen Entscheidung bei der Wahl führen kann. Ohne ein richtiges Politikverständnis ist keine Wahl ab 16 sinnvoll.
Diese Verständniskluft wäre sicherlich geringer, wenn wichtige Kompetenzen wie die nötige Reife und ein ausgeprägtes Politikwissen mehr vorhanden wären. Da hier jedoch oft ein großes Defizit besteht ist das ein weiterer wichtiger Aspekt gegen eine Wahl ab 16. Bei einem Wissenstest konnten nur knapp 30 Prozent der Neuntklässler die Fragen richtig beantworten wogegen es bei den 18- Jährigen fast doppelt so viele richtige Antworten gab. So merkt man, dass diese zwei Jahre für die Entwicklung und die Aneignung von politischem Wissen sehr wichtig sind.
[…]
Andererseits erzieht ein früheres aktives Wahlrecht auch zur früheren Selbstständigkeit, was stark für die Herabsetzung des Alters sprechen würde. Die 16- Jährigen müssen sich informieren und sich bereits jetzt eine eigene politische Meinung bilden. Diese Bildung der eigenen Meinung ist eine gute Übung für das spätere Berufsleben […]
Auch das Interesse und die Begeisterung für Politik werden deutlich gesteigert, wie man am Beispiel Bremen sieht. Besonders die von Schülern organisierten politischen Veranstaltungen sind meist sehr gut besucht. Die Wahl mit 16 ist ein Ansporn politische Veranstaltungen schon früh zu besuchen, wodurch beispielsweise mehr junge Mitglieder in Parteien eintreten und vertreten somit auch die Meinungen und Ansichten der jüngeren Leute. Das weckt wiederum Interesse bei gleichaltrigen und motiviert andere junge Menschen sich aktiv in die Politik einzubringen.
Daraus ergibt sich ein weiterer überzeugender Grund, warum es ein Wahlrecht schon mit 16 geben sollte, denn so gibt es eine Mitbestimmungsmöglichkeit schon ab jugendlichem Alter. Viele Heranwachsende möchten aktiv in die Politik und folglich auch in die Festsetzung der Rahmenbedingungen für ihr Leben mit einbezogen werden. Das funktioniert nur, indem sie auch eine Möglichkeit haben zu wählen. In einigen Ortschaften gibt es schon Gesprächsrunden in die auch Jugendliche aktiv einbezogen werden um auch ihre Interessen zu vertreten. Durch eine Wahlstimme würde dieses Angebot noch vergrößert werden.
Letztendlich kann man zwar durchaus einige negative Aspekte anbringen, wobei die positiven eindeutig überwiegen, da auch Jugendlichen dieses Angebot offen stehen sollte. Ein Kompromiss wäre eine Wahlerlaubnis ab 16, jedoch nur auf Kommunalebene. So würden die Jugendlichen einerseits noch nicht zu große Entscheidungen fällen müssen, die sie noch nicht überblicken können, andererseits jedoch sich langsam an die Politik annähern können.
Die Diskussion über dieses schwierige Thema wird sicherlich noch einige Zeit dauern, da die Entscheidung nicht leicht ist, und ein großer Schritt gemacht werden würde. Ob 16-Jährige wirklich den an sie gestellten Anforderungen gerecht werden können um an einer Wahl teilzunehmen, wird sich nur durch ausprobieren herausstellen.

Kommentare




 

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.