Erörterung zum Thema Schönheitsoperationen



  • Titel: Erörterung zum Thema Schönheitsoperationen
  • Autor: Camilla
  • Beschreibung: Eine Erörterung zum Thema Schönheitsoperationen - Fluch oder Segen?
  • Download Link: Nicht vorhanden
  • Mit einem "Gefällt mir" oder "+1" unterstützt du diesen kostenlosen Service!
                        


Schönheitsoperationen- Fluch oder Segen?

Eine Schönheitsoperation ist ein chirurgischer Eingriff ohne medizinischer Notwendigkeit. Sie wird somit nur aus ästhetischen Überlegungen heraus vorgenommen.
Eine Frau wurde schon in den frühen Kindertagen gehänselt, weil sie eine sehr markante Nase hatte. Jahrelang war sie traurig und hasste sich selbst. Doch nun ist sie erwachsen und lässt eine Schönheitsoperation über sich ergehen. Sie ist überglücklich mit dem Ergebnis und immer wenn sie sich in den Spiegel schaut steigt ihr Selbstwertgefühl. Schönheitsoperationen können das Selbstbewusstsein der Menschen durchaus positiv beeinflussen, da man sich automatisch „in der eigenen Haut“ besser fühlt.
Ein Unfall, eine Krebs-OP oder Ähnliches kann schlimme physische und psychische Folgen haben. Nachfolgende Schönheitsoperationen können dann dem Betroffenen beim Wiedereingliedern in die Umgebung helfen, weil man nicht mehr für alle sichtbar entstellt ist. Denn Tumore können auch an für die Öffentlichkeit sichtbaren Stellen wie zum Beispiel dem Gesicht auftreten und bilden somit auffällige Wucherungen. Ein Mensch, der mit so einem Schicksal zu kämpfen hat nimmt immer weniger am öffentlichen Leben teil. Er traut sich kaum mehr einen Schritt vor die Haustüre zu setzen, da er immer verängstigte und sogar angeekelte Blicke zugeworfen bekommt. Nachdem er sich für eine Schönheitsoperation entschieden hat, fällt ihm der Wiedereinstieg ins Leben leichter.
Möglicherweise können die Chancen bei der Suche nach einem Job, Partner oder nach Freunde ansteigen, da der „erste Eindruck“ ja bekanntlich sehr bedeutend ist. Bei allen Berufen die mit Kunden zu tun haben ist ein gut gepflegtes nicht abstoßendes, sondern ansprechendes Erscheinungsbild von großer Relevanz. Wenn beispielsweise eine Empfangsdame nicht diesen entspricht wäre sie für den Arbeitsgeber „unvorteilhaft“ und würde bald ersetzt werden. Ein solcher kosmetischer Eingriff würde Abhilfe verschaffen. Jedoch haben Schönheitsoperationen auch Schattenseiten. Der wohl wichtigste Grund sich gegen einen solchen Eingriff zu entscheiden sind sie gesundheitlichen und sozialen Risiken, weil es oft zu Komplikationen kommt. Nicht immer verläuft alles „nach Plan“ im Leben. So auch bei Schönheitsoperationen. Dauerhafte Lähmungserscheinungen, dadurch entstellte Gesichtspartien, erschwertes Atmen durch die Nase, Infektionen die sogar bis zum Tod führen können,… Die Liste der Risiken scheint endlos zu sein. Doch leider beachten die meisten Menschen die „kleingedruckten Risiken und Nebenwirkungen“ nicht und ehe sie sich umsehen widerfährt ihnen genau das. Doch leider gibt es noch eine andere Art von Gefahren, auf die man oftmals nicht hingewiesen wird. Man geht auch ein gewisses soziales Risiko ein, denn falls man durch die Operation selbst entstellt wird, könnte man auf das Gesellschaft betreffende Umfeld „abstoßend“ wirken und somit einige Kontakte verlieren.
Ein ganz banaler, aber nicht unwichtiger Grund der gegen eine solche Operation spricht, sind die enormen Kosten, da sich nur wenige Leute das leisten können. Die wenigsten Menschen, die ihrer Meinung nach eine Schönheitsoperation nötig haben, sind wohlhabend. So gibt es viele, die alles dafür tun, um ihren Körper verschönern zu lassen. Sie nehmen sogar Kredite auf und verschulden sich hilflos bis zum privaten Konkurs.
Bei Michael Jackson, dem „King of Pop“, hatte alles mit eine Unzufriedenheit mit seiner Nase begonnen. Er ließ sich operieren. Danach war er noch immer nicht mit seinem Aussehen zufrieden und ließ sich seine Haut bleichen. Dies ging immer so weiter. Er hat immer wieder etwas anderes an sich kritisiert. Die Operationen nahmen kein Ende. Michael Jackson ist wohl das beste Beispiel dafür, dass Schönheitsoperationen wahrhaftig süchtig machen können, denn der Mensch ist nie komplett mit sich zufrieden.
Ich persönlich bin generell gegen überflüssige medizinische Eingriffe in die Natur. Man sollte sich ein Beispiel an Menschen, die markante Gesichtszüge haben, damit leben können und sich auch damit abgefunden haben. Manche „drehen den Spieß um“, und machen auffallende Körperteile zu ihrem Markenzeichen. Menschen sollten lernen sich selbst zu akzeptieren und lieben wie sie sind. Denn nur so kann man glücklich sein!

Kommentare




 

Wir konnten helfen? Bitte klick 'Gefällt mir'

Ein 'Gefällt mir' kostet dich keine 2 Sekunden! Uns aber hilft es enorm, da wir bekannter werden.

Benutzt auch unser Forum zur Hausaufgabenhilfe!

!! AUFRUF !! Helft mit!!!

Wir wissen, dass ihr vermutlich nur hier seid, um "eure Hausaufgabe" zu finden. Doch bevor ihr wieder in die Weiten des Internets verschwindet, denkt darüber nach, ob ihr nicht auch einen Teil eures Wissens an Hausaufgabenweb spendet.

Ihr habt bestimmt irgendwelche Vorträge oder Hausaufgaben auf eurer Festplatte, die sinnlos vor sich hin vegetieren. Nichts geht schneller als durch unser Formular Hausaufgaben einzusenden!

Bitte investiert1-2 Minuten um allen Schülern Deutschlands einen Gefallen zu tun! Danke.